Sunday, November 19, 2017

Unterwegs auf Planet C

Heute sehe ich von jedem etwas

19. Januar 2012


Dieses alte Foto von mir mit meinem früheren "Jheri Curls" Hairstyle gefiel mir heute besonders gut

Seit meiner Krebserkrankung im vergangenen Jahr habe ich gelernt, viele Dinge auf dieser Welt ein wenig mehr zu schätzen. Ich begann diesen Blog, um bei klarem Verstand zu bleiben, denn der Krebs trieb mich nahezu in den Wahnsinn. Es gibt Tage, an denen ich an vielen einfachen Dingen grundlos Gefallen finde - dann gibt es wieder Zeiten, in denen ich über vieles stundenlang philosophieren könnte. Heute sehe ich von jedem etwas.


Heute gefiel mir der Sonnenaufgang von meinem Balkon aus


Letzte Nacht schlief ich nur 2 Stunden und mir gefiel die Sonne in meinem Schlafzimmer


Mir gefiel Debbie Harry, als sie damals noch mit mir und Bernard bei der Power Station war


Heute gefiel mir CHIC in der damaligen TV-Serie "All My Children" mit Darnell Williams


Heute gefiel mir Steve Winwood, zusammen mit mir und Christopher Max, Kim Sledge, sowie Slash im Hintergrund


Mir gefiel heute dieses Foto von Gene Ray, Mike Tyson, Billy Squire und Julian Lennon zusammen im China Club


Heute gefiel mir dieses Cover mit mir und meiner Plexi-Strat


Heute gefiel mir das Bild, auf dem ich und Alfa zusammen mit CHIC auftreten


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Voller Überraschungen

18. Januar 2012


Ich band meine Locken zusammen und bummelte etwas durch die Gegend

Heute band ich meine Locken zusammen und bummelte einfach durch die Gegend. Es war mein letzter Tag auf Turks & Caicos, deshalb hielt ich einen entspannten Spaziergang am Strand für angebracht. Das Meer war ein ganzes Stückchen entfernt und so genoss ich die frische Brise der Meeresluft. Bis zu meinem Flug Richtung Heimat waren es noch ein paar Stunden hin und deshalb wollte ich diese nochmal für ein letztes, ausgiebiges Bad in der karibischen Sonne nutzen.

Der Sand fühlte sich wirklich toll an. Alles schien perfekt. Auf meinem Rückweg wurde mir dann langsam klar, dass sich mein schöner Urlaub bald dem Ende neigt. Ich wollte mich auf den Weg zurück zum Beach Club machen und verließ das Meer.

Plötzlich tauchte eine riesige Welle hinter mir auf, die ich gar nicht bemerkt hatte - und wenn ich sie bemerkt hätte, wäre ich jede Wette eingegangen, dass sie mich sowieso nicht erreichen wird. Doch überraschenderweise kam die Welle immer weiter an den Strand und ich stand bis zu den Knien im Wasser. Ich bekam einen Schreck, stand patschnass da und konnte nicht mehr vor Lachen.

Immer wenn man denkt, man hat Mutter Natur durchschaut, steckt sie stets voller Überraschungen.


Es war mein letzter Tag auf Turks & Caicos, deshalb machte ich mich zu einem Spaziergang am Strand auf


Das Meer war ein ganzes Stücken entfernt und so genoss ich einfach die frische Brise der Meeresluft


Ich wollte nochmal ein letztes, ausgiebiges Bad in der karibischen Sonne nutzen


Alles schien perfekt


Eine riesige Welle tauchte hinter mir auf und ich bemerkte sie gar nicht


Plötzlich erreichte die Welle den Strand und ich stand bis zu den Knien im Wasser


Ich bekam einen Schreck


Ich konnte nicht mehr vor Lachen


Ich konnte nicht aufhören...


zu lachen


Immer wenn man denkt, man hat Mutter Natur durchschaut, steckt sie stets voller Überraschungen


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Alle auf die Tanzfläche

17. Januar 2012


Die CHIC Organization zieht alle Leute auf die Tanzfläche

Gestern feierte Amerika den Martin Luther King Day. Eigentlich ein sehr wichtiger Tag - aber von heute an werde ich diesen Tag für immer mit dem Todestag von Jimmy Castor (R.I.P.) in Verbindung bringen. Leider ist sein Name vielen Leuten gar nicht bekannt, aber sein Einfluß auf die Musik setzte Maßstäbe.

Jimmy war damals ein echter Pionier im Musikgeschäft und ich konnte von seinem Funk-Pop Sound einfach nicht genug bekommen. Seine Musik hatte nicht nur diesen typischen Black Music Groove, sie brachte einfach jeden zum tanzen!

Sein Einfluß war nicht nur richtungsweisend für meine Art Gitarre zu spielen, er war auch ein entscheidendes Bindeglied zwischen Diana Ross und der CHIC Organization. Seine gute Beziehung zu Diana´s ehemaligen Motown-Kontakten führte uns schließlich zusammen. Kurz darauf produzierten wir das bis heute meistverkaufte Album von Diana Ross.

Nach dem Erfolg, den wir mit dem Album "Diana" hatten, produzierte ich David Bowie, Duran Duran, Madonna, und zahlreiche weitere Pop-Acts, deren Grooves stets auf dem Sound von Jimmy "E-Man" Castor basierten. Deshalb danke ich Jimmy dafür, dass er mir geholfen hat alle auf die Tanzfläche zu bringen.


Jedes Mal wenn ich Gitarre spiele, klingt es immer ein kleines bisschen nach Jimmy Castor


Jimmy Castor


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Eine riesige Playlist in meinem Kopf


Heute habe ich mir fest vorgenommen, mehr Konzerte als jemals zuvor seit der Grundung von CHIC zu absolvieren

Vor ziemlich genau einem Jahr erholte ich mich gerade von meinem operativen Eingriff, der die schädlichen Krebszellen entfernen sollte. Um während dieser Zeit ein Ziel vor Augen zu haben, dachte ich immerzu an meinen früheren Partner Bernard Edwards. Mir blieben nur 4 Monate, um für den Auftritt in Japan anlässlich seines 15. Todestages wieder einigermaßen fit zu sein.

Heute auf Turks and Caicos hab ich mir bereits für dieses Jahr ein Ziel gesetzt. Dieses Mal stehen nicht nur Japan, Australien und Europa auf dem Tourneeplan - ich hab mir fest vorgenommen mehr Konzerte als jemals zuvor seit der Gründung von CHIC zu absolvieren.

Obwohl ich eigentlich nur von Tag zu Tag lebe, hab ich immer größere Pläne im Hinterkopf. Heute hab ich mir ganz oft über den Ablauf meiner diesjährigen Live-Shows Gedanken gemacht. Genauso wie in meiner heutigen Rückblicks-Funktion gibt´s mal wieder eine riesige Playlist in meinem Kopf.

Hier geht´s zum Rückblick »


Bei diesem Bild stand "Lost In Music" auf meiner Playlist


"Dream on Black Boy" - Hier stelle ich mir gerade vor, wie ich "Original Sin" von INXS singen werde. Das war damals ein Welt-Hit und ich werde ihn auf jeden Fall in Australien spielen


Mehr Songs von CHIC, Bowie und vielleicht sogar ein Duran Duran-Medley sollten in die Show miteingebaut werden


Ich werde sogar "My Feet Keep Dancing" als Zugabe spielen


Vielen Dank euch allen. Für die nächsten Shows werden wir uns einiges einfallen lassen, schließlich hab ich eine riesige Playlist in meinem Kopf.

Hier geht´s zum Rückblick »


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

So fühle ich mich wohl


Ein Jahr nach dem Beginn meines Blogs fühle ich mich richtig wohl

Gestern hab ich den ersten Jahrestag meines Blogs am Pool verbracht. Obwohl ich eigentlich viel zu viel esse und schlafe, fühle ich mich richtig gut.

Ich bin wirklich froh am Leben zu sein, schließlich kämpfe ich bereits seit über einem Jahr mit den Folgen meiner Krebserkrankung. (Ich habe neuerdings extra eine Rückblicks-Funktion eingebaut, die mich einerseits daran erinnern soll, wo ich schon mal war, und mir andererseits Mut machen soll immer weiterzuarbeiten).

Seit etwa einer Woche bin ich nun hier auf Turks & Caicos und heute hatten wir den bisher wärmsten Tag. Ich zeuge euch deshalb mal ein paar Bilder, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt. Hier könnt ihr sehen, was ich so treibe - oder besser gesagt - wie ich mich hier wohlfühle.

Hier geht´s zum Rückblick »


Ein Jahr nach dem Beginn meines Blogs fühle ich mich richtig wohl 1


Ein Jahr nach dem Beginn meines Blogs fühle ich mich richtig wohl 2


Ein Jahr nach dem Beginn meines Blogs fühle ich mich richtig wohl 3


Ein Jahr nach dem Beginn meines Blogs fühle ich mich richtig wohl 4


Ein Jahr nach dem Beginn meines Blogs fühle ich mich richtig wohl 5


Ein Jahr nach dem Beginn meines Blogs fühle ich mich richtig wohl 6

Hier geht´s zum Rückblick »


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ich werde es schaffen


Heute vor genau einem Jahr begann ich diesen täglichen Blog zu schreiben

Heute vor genau einem Jahr begann ich diesen täglichen Blog zu schreiben. Innerhalb dieses Jahres habe ich viele Freunde sowohl gewonnen, als auch verloren - aber der Blog hat auf jeden Fall dafür gesorgt, dass ich nicht den Boden unter den Füßen verliere. An bestimmten Tagen, an denen es mir nicht so gut ging, hat er mir sogar die Kraft gegeben weiterzuarbeiten. Er gab mir die Grundlage, mich wieder vielmehr auf meine Gefühle, statt auf meinen gesundheitlichen Zustand konzentrieren zu können.

Unterm Strich hat sich mein Zustand wirklich verbessert. Der Grund, weshalb ich meinen Blog "Unterwegs auf Planet C" nenne, hat mit der Tatsache zu tun, dass sich mein Leben seit meiner Krebserkrankung sehr verändert hat. Und ich muss stets auf der Hut sein, schließlich bin ich vor Rückfällen nicht gefreit. Ich fühle mich heute richtig gut und möchte deshalb zum Gedenken an meinen langen Weg, den ich hinter mir habe, einen denkwürdigen Artikel in diesem Post mit dem Titel "Ein neuer Anfang" veröffentlichen. Er stammt von dem Tag, an dem bei mir der Glauben zurückkehrte, dass ich es schaffen werde.

GOTO: LEGACY REWIND »


Unter dem Strich hat sich mein Zustand wirklich verbessert


Der Blog gab mir wieder Kraft weiterzuarbeiten

GOTO: LEGACY REWIND »


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Es gibt Schlimmeres auf der Welt


Heute standen bei mir jede Menge Interviews und Fototermine an

Heute standen bei mir jede Menge Interviews und Fototermine an. Obwohl ich hier gerade auf einer Trauminsel Urlaub mache, hab ich dennoch einiges an Arbeit zu erledigen. Seit meiner Krebserkrankung habe ich bisher jeden einzelnen Tag darüber berichtet.

Seit ich im Musikgeschäft bin, gehören Fototermine für mich zum anstregendsten Teil meiner Arbeit - aber in meinem Beruf ist das schließlich auch ein wichtiger Bestandteil, so dass ich es bisher einfach über mich ergehen ließ. Meine Fotografin war auch sehr cool und gestaltete die Fotosession so angenehm wie möglich.

So schwer es auch sein mag, ich denke es gibt Schlimmeres auf der Welt.


Los geht´s mit Bild Nummer 1


Bild Nummer 2


Bild Nummer 3


Bild Nummer 4


und Bild Nummer 5


Hier istze ich an der bar auf Turks & Caicos 1


Hier istze ich an der Bar auf Turks & Caicos 2


Ich bei Sonnenuntergang am Stran auf Turks & Caicos


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Nochmals im heutigen Blog


Gestern Abend schaute ich in der Villa meines Freundes Patrick vorbei

Gestern Abend schaute ich in der Villa meines Freundes Patrick vorbei. Seine Villa hier in Turks und Caicos liegt genau nebenan und auch zu Hause in Connecticut sind wir quasi Nachbarn.

Patrick gab eine kleine Dinner Party. Während wir draußen am Pool standen, fragte er mich über die Dokumentation, die diese japanischen Journalisten kürzlich in Connecticut über mich gedreht hatten. Ich sagte, dass die ganze Doku schon fertig sei und ich sie extra für ihn in meinem heutigen Blog nochmal posten werde.


 


Patrick's Gäste auf der Dinner Party


Der Esstisch am Pool


Das japanische Film-Team bei mir zu Hause in Connecticut


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ein paar Leute, denen es auch hier gefällt!


Der Sonnenuntergang in Amanyara auf Turks & Caicos

Seit 14 Jahren komme ich nun schon regelmäßig nach Turks & Caicos. Ich genieße es einfach hier zu sein. In Vergangenheit bin ich schon einigen Leuten begegnet, die auch auf den Geschmack dieser herrlichen Inselgruppe gekommen sind. Ohne große Romane zu erzählen zeige ich euch einfach ein paar (bekannte) Leute, denen es auch hier gefällt!


Dick Clark gefällt es hier


Prince gefällt es hier


David Copperfield gefällt es hier


Kelly Ripa gefällt es hier


Ziggy Marley gefällt es hier


Bruce Willis gefällt es hier


Paul Simon gefällt es hier


Arnold Schwarzenegger und.. oh ja, stimmt! Ich sagte ja bereits, dass es Bruce Willis auch hier gefällt


Zac Efron gefällt es hier


Mir gefällt es hier... und


Bryan Ferry gefällt es hier so gut, dass er hier aufgetreten ist und sogar hier geheiratet hat. Herzlich willkommen.


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

"Miracle Goodnight"


Das Album "Black Tie White Noise" mit dem Song "Miracle Goodnight"

In den vergangenen Tagen habe ich eine Menge über David Bowie nachgedacht. Wenn man mich fragt, welches Album ich am liebsten produziert habe, schwanke ich immer zwischen "Good Times", "We Are Family", und "Let's Dance" - und das nicht nur deshalb, weil sie zu meinen absoluten Lieblingsplatten gehören, sondern weil sie mein Leben komplett veränderten.

Der Begriff "Miracle" hat für mich ebenso eine große Bedeutung - schließlich steckt mein Leben voller wundersamer Dinge. Meine Lieblingssongs wurden zwar nie zu großen Hits, haben aber dennoch einen besonderen Einfluß auf mich. Einer dieser Songs ging mir heute den ganzen Tag durch den Kopf - David Bowie's "Miracle Goodnight."


David Bowie "Miracle Goodnight" - produziert von Nile Rodgers

 


Ich singe vor mich her


Als ich heute morgen meine Villa verließ, sang ich vor mich her


Bowie-Tribut an Buster Keaton


Bowie stylt seine Frisur


David Bowie im Video für seinen Song "Miracle Goodnight"


Nach einem wundervollen Tag kehrte ich in meine Villa zurück


Abends freue ich mich auf mein Bett und eine "Miracle Goodnight"


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Page 25 of 33

Blog Search