Sunday, November 19, 2017

Unterwegs auf Planet C

12-Saiten Gitarren

30. Januar 2012


Ich und Katie Couric bei einem Charity-Auftritt

Ich habe viele Gitarren, die mir eigentlich sehr am Herzen liegen, obwohl sie eher im Hintergrund stehen und nur vereinzelt auf meinen Platten zu hören sind. Viele davon spiele ich dafür meistens bei Live-Auftritten. In den vergangenen Jahren hatte ich zahlreiche Auftritte bei Charity-Veranstaltungen, und das war immer der passende Anlass, um viele meiner 12-Saiten Gitarren zu spielen.


Eine Rickenbacker 12-Saiten Gitarre, mit Original-Signatur von Sting, Lenny Kravitz und vielen anderen, nach meinem Auftritt bei einem Beatles-Tribute


Diese Fender Electric XII habe ich bei vielen Live-Auftritten gespielt


Diese Gibson Songwriter Deluxe 12-Saiten Acoustic-Gitarre habe ich bei vielen Live-Auftritten gespielt


Diese Rickenbacker 620 12-Saiten Gitarre spielte ich auf Katie Couric's Charity-Gala


Diese Rickenbacker 330 - 12-Saiten Gitarre spielte ich zusammen mit Mickey Dolenz während einem Charity-Auftritt


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

We Are Family Style

28. Januar 2012


Stevie Ray Vaughan und Jimmie Vaughan brachten den "We Are Family Style"

Das Leben steckt voller Höhen und Tiefen. Vor etwas mehr als einem Jahr befand ich mich am absoluten Tiefpunkt, als ich von meiner Prostatakrebserkrankung erfuhr.

Im Jahre 1990 arbeitete ich an einem Projekt, das genauso wie das Leben selbst voller Höhen und Tiefen steckte. Das Projekt hieß "Family Style" von den Vaughan Brothers. Es war das einzige Album, das Stevie Ray zusammen mit seinem Bruder Jimmie aufnahm.

Ein Großteil des Albums bestand natürlich aus vielen Höhepunkten - aber der Tiefpunkt war der schrecklichste Tiefpunkt, den man sich überhaupt vorstellen kann, nämlich der Tod von Stevie Ray Vaughan.

Dieses Projekt führte im Ergebnis nicht nur die beiden Brüder enger zusammen, es entwickelte sich zudem innerhalb unserer Studiocrew ein echtes Zusammengehörigkeitsgefühl und ein gewisser "We are Family Style".


Die Vaughan Brothers zusammen im Studio, kurz vor Stevie´s Tod. Am Schluß des Videoclips spielt er meine goldbesetzte Stratocaster Gitarre.
Hochgeladen von SRVMusicVideo

 


Die Vaughan Bros. während der Aufnahmen für "Family Style" im Aufnahmeraum der Ardent Studios in Memphis


Stevie vertreibt sich die Pause beim Billiardspielen während der Aufnahme von "Family Style"


Al Berry, Jimmie und ich hören uns nochmal Al's Bass-Part an


Lustige Aufnahme von Rich Hilton und Michael Vasquez


Jimmie und ich bei einem unserer zahlreichen Gespräche über die Produktion


Hier unterhalten sich Stevie, ich und Jimmie über den weiteren Verlauf der Produktion


Die Vaughan Brothers mit dem Album "Family Style"


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Echt cool

27. Januar 2012


Als ich mich auf den Weg zur Arbeit machte, wußte ich schon, dass heute was etwas Besonderes ansteht

Als ich mich auf den Weg zur Arbeit machte, wußte ich schon, dass heute etwas Besonderes ansteht. Ich erzähle eigentlich nicht oft über mein eigenes Label und meine Vertriebsfirma, schließlich ist das für viele etwas zu speziell und für einige Leute sicherlich auch nicht besonders interessant.

Heute sieht das allerdings anders aus, denn in der Videospiel-Zeitschrift "Electronic Gaming Monthly" sind die Hälfte der 12 beliebtesten Video-Spiel Soundtracks des Jahres 2012 von meinem Label. Echt cool.


Die Videospiel-Zeitschrift "Electronic Gaming Monthly" mit der "12 für 2012" Ausgabe


Ich hab Darksiders 2


Ich hab Hitman Absolution


Ich hab Borderlands 2


Ich hab Halo 4


Red Faction-Soundtrack auf rotem Vinyl - wohl nur für Videospiel-Freaks interessant


Halo Combat-Soundtrack auf Vinyl - auch wohl nur für Videospiel-Freaks interessant


Wie bei allem was ich tue, werd ich auch dort weiterhin dran arbeiten, denn das ist echt cool


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ein kurzer Blick

26. Januar 2012


Sheila, ich, und die Gold Epiphone 295 im "Le Crib" Studio

Nachdem ich gestern den ganzen Tag mit Filmaufnahmen über den französischen Superstar Sheila verbracht hatte, machte ich mich auf den Weg zur Grammy-Party. Dort sind mir viele großartige Künstler und jede Menge alte, als auch neue Freunde über den Weg gelaufen.

Kurz bevor ich mein Studio in Richtung Party verlassen wollte, fand ich noch eine wahre Fundgrube an alten Bildern von Stevie Ray Vaughan's letztem Projekt namens "Family Style". Es war das einizge Album, das er jemals zusammen mit seinem Bruder Jimmie Vaughan gemacht hatte.

Dieses Album hatte ich damals produziert und kann es bis heute nicht verkraften, dass Stieve während der Arbeiten für dieses Projekt verstorben ist. Ich kann gar nicht oft genug betonen, wie sehr mir diese zwei großartigen Künstler am Herzen liegen.

In den kommenden Monaten werde ich euch jede Menge Bilder zeigen und dazu viele kleine Geschichten über "Family Style" erzählen - aber bis dahin könnt ihr schon mal einen kurzen Blick darauf werfen.


Sheila & ich in der Küche des "Le Crib" Studios


Sheila & ich im "Le Crib" Studio bei sonnigen Filmaufnahmen


Ich auf der Grammy-Party


Ich & die Vize-Präsidentin von New York Chapter Nicki Richards


Ich & Jimmy Jam


Stevie Ray Vaughan - So sieht ein Frühstück von echten Champions aus


Der Kern der damaligen Band für das "Family Style" Projekt der Vaughan Brothers


Nur ein kleiner Teil des Gitarren-Repertoires der Vaughan Brothers


Noch ein paar Gitarren aus dem Repertoire der Vaughan Brothers


Jimmie Vaughan spielt Gitarre für das "Family Style" Projekt


Stevie Ray Vaughan & Jimmie Vaughan spielen zusammen für das "Family Style" Projekt


Renee & Stevie beim Computerspielen


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Sheila ist hier!

25. Januar 2012


Heute nehme ich an einem Filmbeitrag über den französischen Superstar Sheila teil

Heute nehme ich an einem Filmbeitrag über den französischen Superstar Sheila teil. Den ganzen Tag über wird sie für dafür für Filmaufnahmen in meinem Studio namens "Le Crib" verweilen.

Dieses kleine Studio gehört mir nun schon seit etwa 30 Jahren und viele interessante Leute waren bereits hier zu Gast. Diana Ross war schon hier, genauso wie Debbie Harry von der Band Blondie und Chris Stein, Irene Cara, Gene Simmons, Simon Le Bon, Mark, Samantha, Charlotte Ronson, Madonna Ciccone, Paolo Nutini, Ashford & Simpson, Luther Vandross und noch einige andere.

Ein Großteil der Aufnahmen für Sheila´s Album "King Of The World" wurde damals von der CHIC Organization in diesem Studio produziert. Nun also, 32 Jahre später, kehrt Sheila endlich wieder hier her zurück!


Chic - im London Forum, Nov. 2011, "Spacer" aufgenommen von tricketts

 


Sheila and B. Devotion "King of the World" (BEWEGT EUREN CURSOR ÜBER DIE LINKS!)

 


(BEWEGT EUREN CURSOR ÜBER DIE LINKS!)


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Drachen in meinem Leben

24. Januar 2012


Einer der vielen Drachen in meinem Leben, abgebildet auf einer Vase, vor einem Mapplethorpe-Portrait von mir

Gestern begann das chinesische Neujahr. Diesmal feiert man dort das Jahr des Drachen. Ich wurde damals ebenfalls im Jahr des Drachen geboren. In der Symbolik der chinesischen Sternzeichen steht das Jahr des Drachen für ein Jahr, was sehr viel Glück verspricht.

Als ich noch jünger war, übte ich viele Kung Fu Kampfstellungen. Fast wie zu einem Gottesdienst ging ich damals zum alljährlichen Drachentanz-Spektakel, mit dem das chinesische Neujahr eingeläutet wird.

Es gibt wirklich sehr viele Drachen in meinem Leben. Obwohl ich mir nie ernsthaft Gedanken darüber gemacht hab, fühlte ich mich immer zu ihnen hingezogen. Hier zeige ich euch einige der vielen Drachen in meinem Leben.


Einer der vielen Drachen in meinem Leben, abgebildet auf einem Lampenschirm in meinem Wohnzimmer


Einer der vielen Drachen in meinem Leben auf einem chinesischen Tisch in meinem Wohnzimmer


Einer der vielen Drachen in meinem Leben im Büro des Universitätspräsidiums in der Drexel Universität


Hier mache ich ein paar morgendliche Kung Fu Übungen auf Turks & Caicos vor wenigen Tagen


Der Drachentanz in New York


Ein unscharfes Bild von mir, während ich meine morgendlichen Übungen gestern absolvierte - ich hab genau das nachgemacht, was ich vorher beim Drachentanz beobachtet hatte


Einer der vielen Drachen in meinem Leben, geschnitzt aus Holz und Metall in meinem Esszimmer


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Doppelgänger

23. Januar 2012


Bei einem Live-Auftritt mit meiner Stratocaster Baujahr 1959/60 namens "The Hitmaker"

"The Hitmaker" lautet der Spitzname meiner Fender Stratocaster Baujahr 1959/60. Sie ist stets mein treuer Weggefährte. Meinen Schätzungen zufolge hat sie unterm Strich bestimmt schon mehr 2 Milliarden Dollar an Musikverkäufen eingespielt.

Es gibt aber noch eine weitere besondere Gitarre in meinem Repertoire. Und zwar meine "Guitarman" aus Plexiglass, die meine "Hitmaker" für gewöhnlich in Videos und TV-Auftritten ersetzt. Obwohl sie eigentlich eine wirklich gut klingende Gitarre ist, steht sie eher im Hintergrund, aber ihre Hauptaufgabe vielmehr den Doppelgänger für die "Hitmaker" zu spielen.


Mein ganzes Repertoire an Gitarren


Meine Plexiglass "Guitarman" Stratocaster

Fahrt mit eurem Cursor über das Bild und klickt auf die Links

Die "Guitarman" als Doppelgänger während eines Live-Auftritts


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ein Tag ganz nach meinem Geschmack

22. Januar 2012


Gestern hatte es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig geschneit. Hier ist ein Blick aus meinem Vorgarten

Gestern hatte es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig geschneit. Ich stieg in meinen Range Rover und fuhr Richtung New York City, wo an diesem Tag einiges auf dem Programm stand.

Gelegentlich versteigere ich einige meiner wertvollen Gitarren zu Gunsten meiner Wohltätigkeitsstiftung, der We Are Family Foundation. Heute spendete ich eine, die sogar von echten Mega-Stars signiert wurde.

Es handelte sich um die Ersatzgitarre, die ich damals während des "Save The Rainforest" Konzerts im Jahre 2010 dabei hatte. Sie ist original signiert von Sting, Lady Gaga, Elton John, Bruce Springsteen, Mary J. Blige, Debbie Harry und vielen anderen. Nach einer kurzen Foto-Session mit den glücklichen Ersteigern, machte ich mich auf den Weg, um mir das Musical "The Book Of Mormon" anzuschauen.

Plötzlich tippte mich jemand auf die Schulter. Es war Stuart Griffen, mein guter alter Freund und damaliger Tour-Manager der CHIC Organization. Zusammen mit dem Schauspieler Taylor Negron war er ebenfalls auf der Auktion.

Anschließend ging ich weiter, um meine sehr geschätzte Freundin Rosie Perez, David Hyde Pierce und weitere Darsteller, in einem fantastischen Stück namens "Close Up Space" zu sehen. Wirklich ein Tag ganz nach meinem Geschmack.


Ich stieg in den Range Rover und fuhr Richtung New York City


Die Ersteiger meiner Ersatzgitarre mit den vielen Unterschriften von Sting, Lady Gaga, Elton John, Bruce Springsteen, Mary J. Blige, Debbie Harry und vielen anderen


Ich machte noch eine kurze Foto-Session mit meiner Gitarre und spielte noch ein letztes Mal darauf, bevor ich sie versteigerte


Bei dieser Szene von "The Book Of Mormon" musste ich wirklich laut lachen


CHIC Organization Keyboarder Raymond Jones (RIP) und Tour-Manager Stuart Griffen


Ein Plakat mit Taylor Negron


Rosie Perez


David Hyde Pierce


Die Darsteller von "Close Up Space"


In meinem Wohnzimmer einfach nur Gitarre zu spielen ist meine Vorstellung von einem schönen Tag


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ich sang und tanzte mir den Ar$ch ab! 2

21. Januar 2012


Ich sang "Magic Of The Blue" und einige andere Songs von Blue Magic

Vor ein paar Tagen verließ ich kurzzeitig mein Studio, um zur Drexel Universität zu fahren. Auf dem Weg dorthin sang ich "Magic Of The Blue" und einige andere Songs von Blue Magic. Das passte ganz gut zusammen, schließlich befindet sich die Drexel Universität in Philadelphia, wo Blue Magic ursprünglich herkommt. Ich konnte nicht erahnen, das mich an diesem Tag etwas erwarten wird, womit ich nie und nimmer gerechnet hatte. Ich wußte noch nicht mal, dass es sowas überhaupt gibt. Es war das Archiv mit lauter analogen Bandaufnahmen aus dem legendären Sigma Sound Studio, welche nun in der Universität untergebracht sind.

Musik ist einfach ein so wichtiger Bestandteil meines Lebens, dass ich fast den ganzen Tag damit verbrachte, alle möglichen Songs vor mich herzusingen, zu peifen oder mir durch den Kopf gehen zu lassen. Das ist immer so, wenn mir etwas Besonderes auffällt.

Während einer Führung durch den Campus der Drexel Universität, kam ich ins das Archiv mit den Bandaufnahmen. Als ich diese gigantische Ansammlung von Tapes vor mir sah, fühlte ich mich wie im Paradies und sang und tanzte mir den Ar$ch ab.


Der Haupteingang zur Drexel Universität


Die Universitäts-Angestellte Dean Louisa Hanshew und ich im Archiv der Drexel Universität


Zu Blue Magic sang und tanzte ich mir den Ar$ch ab


Zu Grace Jones und Atlantic Starr sang und tanzte ich mir den Ar$ch ab


Zu den Delfonics und den Stylistics sang und tanzte ich mir den Ar$ch ab


Zu Gloria Gaynor sang und tanzte ich mir den Ar$ch ab


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Ich sang und tanzte mir den Ar$ch ab!

20. Januar 2012


Gestern fuhr ich mit dem "Acela-Express" zur Drexel Universität nach Philadelphia, Pennsylvania

Gestern stieg ich in den "Acela-Express" und fuhr zur Drexel Universität nach Philadelphia, Pennsylvania. Ursprünglich hatte ich dort einige andere Sachen zu erledigen, aber ich nutzte die Zeit, um mir die Musikarchive der Universität etwas näher anzuschauen.

Dort steht eines der am besten ausgestattesten Ansammlung von analogen Bandaufnahmen, die ich jemals gesehen habe. Ich verpasste fast meinen Zug nach Hause, weil ich jede Hülle der zahlreichen Aufnahmen fotografierte und jeden einzelnen Song nachgesungen hatte. Es war einfach eine wahre Schatzgrube, und ich sang und tanzte mir den Ar$sch ab!


Ein Grund, weshalb ich an die Drexel Universität kam, war mein Vortrag vor Nachwuchskräften im Musikgeschäft


Die Drexel Universität hat eine der am besten ausgestattesten Ansammlungen von analogen Bandaufnahmen, die ich je gesehen habe


Zu Rose Royce sang und tanzte ich meinen Ar$ch ab!


Zur South Shore Commission und den einzigartigen First Choice sang und tanzte ich meinen Ar$ch ab!


Zu Ecstasy, Passion and Pain, The Mighty Clouds of Joy, The Trammps, und Robert Palmer sang und tanzte ich meinen Ar$ch ab!


Zu David Bowie's "Young Americans" und zum "Duke Ellington Orchestra" sang und tanzte ich meinen Ar$ch ab!


Zu den Three Degrees und Instant Funk sang und tanzte ich meinen Ar$ch ab!


Zu den Whispers, Ramsey Lewis, und zu meiner früheren Band New York City sang und tanzte ich meinen Ar$ch ab!


Add a comment Add a comment

Comments

Category: Unterwegs auf Planet C

Page 24 of 33

Blog Search